skip to Main Content
+49 40 226 32 48 0

IBM Cognos Analytics Grundlagen

 

IBM Cognos Analytics Grundlagen

IBM Cognos, IBM Trainings  Administration, Entwicklung, Modellierung

Kursnummer: B6070
Termin (Ort):
Seminardauer: 5 Tage
Seminarsprache: Deutsch
Unterlagen: Englisch
Standardpreis: Kontaktieren Sie uns bitte für eine individuelle Preisinformation.

BESCHREIBUNG

Der Kurs IBM Cognos Analytics Grundlagen richtet sich an alle, die ein umfassendes Verständnis der Implementierung von IBM Cognos Analytics Plattform erwerben möchten. Während der ILT-Segmente führen die Teilnehmer praktische Demonstrationen und Übungen durch, die drei wesentliche Themenbereiche abdecken: Modellierung, Berichterstellung und Verwaltung von IBM Cognos Analytics.

VERANSTALTUNGSINHALTE

  1. Einführung in IBM Cognos Analytics
    • Beschreibung von IBM Cognos Analytics und seine Positionierung in einer Analytics-Lösung
    • Beschreibung von IBM Cognos Analytics-Komponenten
    • Beschreibung von IBM Cognos Analytics auf erhöhtem Verständnislevel
    • Erläuterung, wie IBM Cognos Analytics erweitert werden kann
  2. Identifizieren von gemeinsamen Datenstrukturen
    • Definition der Rolle eines Metadatenmodells in IBM Cognos Analytics
    • Unterscheidung der Eigenschaften von gemeinsamen Datenstrukturen
    • Relativen Vorzüge jedes Modelltyps verstehen
    • Untersuchung von Beziehungen und Kardinalität
    • Identifikation verschiedener Datenfallen
    • Identifikation von Datenzugriffsstrategien
  3. Anforderungen definieren
    • Untersuchung wichtiger Modellierungsempfehlungen
    • Definition von Berichtsanforderungen
    • Erkundung von Datenquellen, um Datenzugriffsstrategien zu identifizieren
    • Identifikation von Vorteilen der Modellierung von Metadaten als Sternschema
    • Modellierung in Schichten
  4. Erstellen eines Baseline-Projekts
    • Workflowprozesse von IBM Cognos und Framework Manager
    • Definition eines Projekts und seiner Struktur
    • Beschreibung der Framework Manager Umgebung
    • Erstellung eines Baseline-Projekts
    • Erweiterung des Modells um zusätzliche Metadaten
  5. Wiederverwendbare Metadaten vorbereiten
    • Überprüfung von Beziehungen und Eigenschaften von Abfrageelementen
    • Erstellen von effizienten Filtern, durch die Konfiguration von Eingabeeigenschaften
  6. Modellierung für vorhersagbare Ergebnisse: Identifikation von Reporting-Problemen
    • Beschreibung von Multi-Fact-Abfragen und wann vollständige Outer-Joins angemessen sind
    • Beschreibung, wie IBM Cognos Analytics Kardinalität verwendet
    • Identifikation von Berichtsfallen
    • Verwendung von Werkzeugen, um das Modell zu analysieren
  7. Modellierung für vorhersagbare Ergebnisse: Virtuelle Sternschemata
    • Verstehen Sie die Vorteile der Verwendung von Modellabfragesubjekten
    • Alias verwenden, um mehrdeutige Joins zu vermeiden
    • Zusammenfügen von Abfragesubjekten, um sie als Ansichtsverhalten zu erstellen
    • Auflösung einer rekursiven Beziehung
    • Erstellung eines komplexen Beziehungsausdrucks
  8. Modellierung für vorhersagbare Ergebnisse: Metadaten konsolidieren
    • Erstellung von virtuellen Dimensionen, um fact-to-fact-Joins zu lösen
    • Erstellung einer konsolidierten Modellierungsschicht für Präsentationszwecke
    • Konsolidierung von Schneeflockendimensionen mit Modellabfragesubjekten
    • Vereinfachung von Fakten, durch Ausblenden unnötigen Codes
  9. Erstellen von Berechnungen und Filtern
    • Verwendung von Berechnungen, um häufig benötigte Abfrageelemente für Autoren zu erstellen
    • Verwendung von statischen Filtern, um die zurückgegebenen Daten zu reduzieren
    • Verwendung von Makros und Parametern in Berechnungen und Filtern, um die zurückgegebenen Daten dynamisch zu steuern
  10. Implementation einer Zeitdimension
    • Vereinfachen Sie sich die Erstellung zeitbasierte Abfragen, indem Sie eine Zeitdimension implementieren
    • Lösen Sie Verwirrung, die durch mehrere Beziehungen zwischen einer Zeitdimension und einer anderen Tabelle verursacht wird
  11. Determinanten angeben
    • Verwendung von Determinanten, um mehrere Granularitätsebenen anzugeben und Doppelzählungen zu verhindern
  12. Erstellung der Präsentationsansicht
    • Identifikation der Dimensionen, die einer Faktentabelle zugeordnet sind
    • Identifikation konformer und nicht konformer Dimensionen
    • Erstellung von Sternschema-Gruppierungen, um Autoren logische Gruppierungen von Abfragesubjekten bereitzustellen
  13. Erstellung von Analyseobjekten
    • Anwendung von Dimensionsinformationen auf relationale Metadaten, um Abfragen im OLAP-Stil zu aktivieren
    • Sortierung von Mitgliedern nach Präsentation und Vorhersagbarkeit
    • Definition von Mitgliedern und eindeutigen Namen für Mitglieder
    • Identifikation von Änderungen, die sich auf eine MUN auswirken
  14. Einführung in IBM Cognos Analytics – Berichterstellung
    • Untersuchung von IBM Cognos Analytics – Reporting und seine Benutzeroberfläche
    • Erkundung verschiedener Berichtstypen
    • Erstellung von Berichten im Vorschau- oder Entwurfsmodus
    • Erstellung eines einfachen, sortierten und formatierten Berichts
    • Untersuchung von dimensional modellierten und dimensionalen Datenquellen
    • Untersuchung, wie Datenelementen Abfragen hinzugefügt werden
    • Untersuchung von persönlichen Datenquellen und Datenmodulen
  15. Erstellung von Listenberichten
    • Berichte gruppieren, formatieren und sortieren
    • Beschreibung von Optionen zum Aggregieren von Daten
    • Erstellung einer Multi-Fact-Abfrage
    • Erstellung eines Berichts mit wiederholten Daten
  16. Fokussierung von Berichten mithilfe von Filtern
    • Erstellung von Filtern, um den Fokus von Berichten einzuschränken
    • Untersuchung von Detailfiltern und Zusammenfassungsfiltern
    • Bestimmen Sie, wann Filter auf aggregierte Daten angewendet werden sollen
  17. Erstellung von Kreuztabellenberichten
    • Formatieren und Sortieren von Kreuztabellenberichten
    • Erstellung von komplexen Kreuztabellen mithilfe der Drag & Drop-Funktion
    • Erstellung von Kreuztabellen mit nicht verwandten Datenelementen
  18. Daten grafisch darstellen
    • Erstellung von Diagrammen mit Peer- und verschachtelten Spalten
    • Präsentation von Daten mit verschiedenen Diagrammtypoptionen
    • Kontext zu Diagrammen hinzufügen
    • Erstellung und Wiederverwendung von benutzerdefinierten Diagrammpaletten
    • Visualisierung einführen
    • Darstellung von Schlüsseldaten in einem einzigen Dashboard-Bericht
  19. Fokussierung von Berichten mithilfe von Eingabeaufforderungen
    • Identifikation verschiedener Eingabeaufforderungstypen
    • Verwendung von Parametern und Eingabeaufforderungen, um Daten zu fokussieren
    • Prompt-Typen suchen
    • Navigation zwischen den Seiten
  20. Erweitern von Berichten mithilfe von Berechnungen
    • Erstellung von Berechnungen basierend auf Daten in der Datenquelle
    • Laufzeitinformationen den Berichten hinzufügen
    • Erstellung von Ausdrücken mit Funktionen
  21. Anpassen von Berichten mit bedingter Formatierung
    • Erstellung von mehrsprachigen Berichten
    • Hervorhebung außergewöhnlicher Daten
    • Anzeigen und Verbergen von Daten
    • Bedingtes Rendern von Objekte in Berichten
    • Bedingte Formatierung einer Kreuztabellenmessung basierend auf einer anderen
  22. Drill-Through-Definitionen
    • Diskussion über einen parametergesteuerten Drillthrough
    • Diskussion über ein dynamisches Drillthrough
    • Einrichtung von paketbasierten Drillthrough-Definitionen
    • Festlegung des Umfangs
    • Verwendung des Drill-Through-Assistenten
  23. Einführung in IBM Cognos BI Administration
    • IBM Cognos Analytics-Unternehmenskomponenten
    • Rolle des Administrators in Bezug auf den Verwaltungsworkflowprozess von IBM Cognos Analytics
    • Rolle von IBM Cognos Administration und IBM Cognos Configuration
  24. Identifikation der IBM Cognos-Architektur
    • Die Funktionen der IBM Cognos Analytics-Architektur
    • Die drei architektonischen Schichten
    • IBM Cognos Analytics-Servlets und IBM Cognos Analytics-Dienste
    • Der Standard-Servlet-Container und Alternativen zu seiner Verwendung
    • Ein Beispiel für die Verarbeitung von IBM Cognos Analytics-Anforderungen
    • Installationsoptionen
    • Lastenausgleichsmechanismen
    • Einstellmöglichkeiten
    • Die IBM Cognos-Anwendungsfirewall
  25. Sichern der IBM Cognos Analytics-Umgebung
    • Identifikation des IBM Cognos Analytics-Sicherheitsmodells
    • Definition der Authentifizierung in IBM Cognos Analytics
    • Definition der Autorisierung in IBM Cognos Analytics
    • Identifikation der Sicherheitsrichtlinien
    • Sicherung der IBM Cognos Analytics-Umgebung
  26. Laufaktivitäten verwalten
    • Verwaltung von aktuellen, bevorstehenden und vergangenen Aktivitäten
    • Zeitpläne verwalten
    • Aktivieren und deaktivieren von Zeitplänen
    • Festlegung der Warteschlangenpriorität für Zeitpläne
    • Einen Zeitplan bis zu einem späteren Zeitpunkt aussetzen
  27. Verwaltung von Inhalten in IBM Cognos Administration
    • Hinzufügen einer Datenquelle
    • Verteilung von Daten und Erstellung von Verteilerliste
    • Der Bibliothek Visualisierungen hinzufügen
    • Planung und Durchführung einer Bereitstellung
    • Identifikation, wie der Content-Store von IBM Cognos Analytics gepflegt wird
    • Konfiguration des Speicherns von Inhalten außerhalb des Content-Stores
    • Anpassung des Erscheinungsbildes von IBM Cognos Analytics mithilfe von Stilen
    • Verwendung von Portlets, um benutzerdefinierten Webinhalt anzuzeigen

Empfohlene Vorkenntnisse

  • Kenntnisse über gemeinsame Datenstrukturen und -designs nach Branchenstandard.
  • Erfahrung mit SQL
  • Erfahrung sammeln Anforderungen und Daten analysieren.
  • Kenntnisse von Web Application Server Architekturen
  • Sicherheitssysteme Administration
  • Kenntnis Ihrer Geschäftsanforderungen
  • Erfahrung mit dem Windows-Betriebssystem
  • Erfahrung mit einem Webbrowser
[print-me title=“Übersicht drucken“ do_not_print=“.noprint“]

Buchungsanfrage

Keine aktuellen Termine verfügbar.
Kontaktieren Sie uns bitte mit Ihrer Terminanfrage.

KONTAKT

ALTERNATIVE SCHULUNGSFORMEN

Um mehrere Mitarbeiter aus einem Unternehmen weiterzubilden, sind Firmenschulungen ideal. Wir stimmen mit Ihnen Termin und Inhalt im Detail ab. Das Training kann wahlweise in Ihrem Haus oder in unseren Räumlichkeiten stattfinden. Zu allen Themen, die im Schulungskalender aufgeführt sind, bieten wir auch Firmenschulungen an.

Anfrage senden

Workshops eignen sich perfekt um auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. Unabhängig von einer Präsentation und Schulungsunterlagen kann der Trainer sich auf eine Gruppe von Teilnehmern bis hin zum Vier-Augen-Coaching konzentrieren.

Anfrage senden

Benötigen Sie persönlich oder einer Ihrer Mitarbeiter schnell und gezielt eine Schulung? Dann buchen Sie bei uns eine Individualschulung, die komplett auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten wird.

Anfrage senden

Back To Top